Textversion

Sie sind hier:

Kantorei Hamborn

Chorgeschichte

Nachruf Ludwig Richter

Konzert im Landschaftspark

Ihr Weg zu uns

Archiv

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Kantor Ludwig Richter - 11.10.1928 - 18.03.2008




Kantor an der Friedenskirche

Friedenskirche Duisburg-Hamborn



Ludwig Richter hat die Kantorei der Friedenskirche über 35 Jahre vom 1. Oktober 1956 bis zum 31. Dezember 1991 geleitet. Durch intensive Chorarbeit ist es ihm innerhalb weniger Jahre gelungen, die Kantorei zu einem beachtlichen Klangkörper im Duisburger Norden heranzubilden, der auch über die engeren Grenzen Hamborns hinaus vielfache Beachtung gefunden hat. Die im Archiv des Chores aufgezeichneten zahlreichen Aufführungen großer Musikwerke zeugen eindrucksvoll von dieser erfolgreichen Arbeit. Darüber hinaus sind an „Geistlichen Abendmusiken“ und „Stunden der Kirchen-Musik“ nahezu 100 Aufführungen nachzuweisen.


Komponist

Ludwig Richter


Ludwig Richter war auch als Komponist von Kirchenmusik tätig. Im Archiv der Kantorei sind 11 Musikwerke aktenkundig, die im Laufe der Jahre von der Kantorei dargeboten wurden. Darunter besonders zu erwähnen: Die Kantate über Psalm 130 „Aus der Tiefe rufe ich, Herr zu dir“ für Chor und Orchester und die Motette nach Psalm 8 „Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name“, die auch bei seiner Verabschiedung aus dem Dienst im Januar 1992 zum letzten Male erklungen ist. Ludwig Richter war eine Persönlichkeit mit großer Durchsetzungskraft und für die Kantoreimitglieder ein patriarchalischer Achtung gebietender Leiter. Er wirkte zeitweilig auf Personen, die ihn nicht näher kannten, ein wenig hart und abweisend. Seine Freunde wussten es besser. Sie kannten den „weichen Kern“, den er nicht gerne nach außen zeigte.


Ludwig Richter


Ihnen war er ein treuer und verlässlicher Freund und Wegbegleiter. Unvergesslich sind neben den Übungsstunden und Konzerten die vielen privaten Begegnungen bei Chorfreizeiten, sportlicher Betätigung und verschiedenen Reisen mit Wandern, Reiten, Skifahren und anderes mehr. Er fühlte sich wohl, wenn er auch bei diesen Gelegenheiten eine Anzahl von Chormitgliedern um sich versammeln konnte. Ludwig Richter hat sich um die Kirchenmusik im Duisburger Norden und um die Kantorei der Friedenskirche in hohem Maße verdient gemacht. Wir verneigen uns in Ehrfurcht vor unserem verewigten Kantor und Freund und werden ihm ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren.

Hans Bartoszek, Duisburg, 22. März 2008


Ludwig Richter war ein Vollblutkantor....

Ludwig Richter


Als ich mich 1991 für die ausgeschriebene A-Kirchenmusikerstelle in DU-Hamborn interessierte, lernte ich Ludwig Richter kennen. Schon vor der Wohnungstür empfing mich romantisches Klavierspiel – eine liebenswürdige Kantorenfrau öffnete mir. Ludwig Richter war ein Vollblutkantor, für den vor allem die Musik und die musikalische Arbeit am Menschen, gleich welcher Altersgruppe, kam. Immer wieder begegneten mir in meiner mehr als 10jährigen Tätigkeit im Duisburger Norden Menschen, die durch Ludwig Richters musikalische Pädagogik gebildet worden waren. Auf dem Fundament, das er der Kantorei der Friedenskirche aber auch durch seine Tätigkeit als Musiklehrer in Schule und durch Privatunterricht gelegt hat, konnte ich wunderbar aufbauen.

Ludwig Richter u. Nachfolger Udo Witt


Dabei war Ludwig Richter ein positiver Begleiter der weiteren Arbeit, stets im Hintergrund, ohne sich aufzudrängen. Nun hat sein langer Leidensweg, der dann – Gott sei Dank! - doch noch mit viel Musik ausgefüllt werden konnte, ein Ende gefunden. Wir können dankbar sein, dass es Menschen wie Ludwig Richter immer wieder gegeben hat und auch immer wieder geben wird.

Soli Deo Gloria!

Kantor Udo Witt, Rheydt, 26. März 2008

Weitere Bilder von Ludwig Richter finden Sie hier....!






(C) Kantorei Hamborn 2001 - 2017 Alle Rechte vorbehalten