Sie sind hier: Adventskonzert (2015)
Weiter zu: Archiv
Allgemein: Sitemap Links Linktipps Kontakt Impressum Datenschutz Haftungsausschluss

Suchen nach:

Adventskonzert 2015

Abbildung: Konzert vom 6. Dezember 2015 - WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248, Kantaten 1-3






Sonntag, 6. Dezember 2015, 16.00 Uhr:

WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248, Kantaten 1-3

Sonntag, 06.12.2015, 16.00 Uhr:

Johann Sebastian Bach - Weihnachtsoratorium Kantaten 1-3

Inga-Britt Andersson (Sopran),
Antoinette Schindler (Alt),
Johannes Klüser (Tenor),
Thomas Peter (Bass),

Orchester "Philharmonie Düsseldorf",
Kantorei der Friedenskirche Hamborn

Leitung: Tiina M. Henlke

Nummerierte Plätze zu 12 und 15 €,
Kartentelefon: 0203-490579,

Ticketshop Falta,
bei den Chormitgliedern und nach den Gottesdiensten;

Restkarten am Veranstaltungstag ab 15.00 Uhr zu 13 und 16 €


Abbildung: Konzert vom 6. Dezember 2015 - WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248

Weihnachts-Oratorium



Weihnachtsoratorium in der Friedenskirche

Am 6. Dezember 2015 erklingt ab 16.00 Uhr in der Friedenskirche Hamborn, Duisburger Str. 174, Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium“. Inga-Britt Andersson (Sopran), Antoinette Schindler (Alt), Johannes Klüser (Tenor), Thomas Peter (Bass), das Orchester „Philharmonie Düsseldorf“ und die Kantorei der Friedenskirche bringen unter der Gesamtleitung von Tiina M. Henke die Kantaten 1 bis 3 zu Gehör. Das Weihnachtsoratorium ist das populärste und wohl berühmteste aller geistlichen Vokalwerke Bachs.


Abbildung: Konzert vom 6. Dezember 2015 - WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248

Konzert



Sonntag, 6. Dezember 2015, 16.00 Uhr:

Friedenskirche Duisburg- Hamborn

Duisburger Str. 174


Abbildung: Konzert vom 6. Dezember 2015 - WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248


Das bekannteste Werk des Komponisten Johann Sebastian Bach ist das Weihnachts-Oratorium mit der Werkbezeichnung BWV 248. Die Komposition besteht insgesamt aus sechs Teilen für gemischten Chor und Orchester. Die Uraufführung (Teil I.) durch den Thomanerchor war am ersten Weihnachtsfeiertag 1734 in Leipzig. Die weiteren Teile wurden wahrscheinlich in den Gottesdiensten bis zum Epiphaniasfest (Erscheinung des Herrn, auch Dreikönigstag genannt- 6. Januar) in der Nikolaikirche und der Thomaskirche aufgeführt. Das Werk zählt zu den berühmtesten geistlichen Kompositionen von Johann Sebastian Bach und wird häufig in der Advents- und Weihnachtszeit ganz oder in Teilen aufgeführt.


Abbildung: Konzert vom 6. Dezember 2015 - WEIHNACHTS ORATORIUM - BWV 248

Fotos Weihnachtsoratorium 2015